Pakistan 1996

Karte Pakistan, 1800 x 1715, 303 kBNote: An English translation of this tour report is available at the Indian Railways Fan Club

Pakistan gehört nicht gerade zu den bekanntesten und beliebtesten Reisezielen, hat aber gerade als eines der letzten Länder mit aktiven Dampflokomotiven in den letzten Jahren etliche Bahnenthusiasten angezogen. An einer solchen Reise für Eisenbahnfreunde habe ich im Januar 1996 teilgenommen.

Mit großenteils dampfbespanntem Sonderzug wurde zunächst Mirpur Khas (östlich von Hyderabad) besucht, Zentrum des dampfbetrieben Meterspurnetzes. Weiter ging es nach Norden, zum 1996 noch bestehenden Plandampf rund um Malakwal nördlich von Faisalabad. Das Ausbesserungswerk der Pakistan Railways in Lahore stand ebenso auf dem Programm wie die pittoreske Waldbahn von Changa Manga. Weiter wurde die Strecke von Taxila nach Havelian bereist - ein Hauch von Himalaya. Schluß- und Höhepunkt der Reise war eine Fahrt zum legendären Khyber-Pass.

[home]


Fotos und Reisebericht

Insgesamt habe ich für die folgenden Seiten 126 Fotos zusammengestellt.

Los gehts: Unterwegs in der südöstlichen Wüsten-Provinz Sind:

Anschließend 1200 km nach Norden:

Größerer Schwerpunkt im Punjab, rund um das letzte Dampf-Bw, mit Abstechern:

Zu den Füßen des Himalaya:

Abenteuerliche Eisenbahn zur afghanischen Grenze:


Warnung:

Reisen nach Pakistan sind mit gewissen Risiken verbunden. Wer vorhat, dorthin zu reisen, sollte sich vorher bei einschlägigen Institutionen über die aktuelle Sicherheitslage informieren, insbesondere auch über Auswirkungen des 11. Septembers, des noch nicht beigelegten Konflikts in Afghanistan und des islamischen Extremismus.

Bei meiner Reise 1996 wurde im wesentlichen vor Schießereien in Karachi, Überfällen im ländlichen Sind, Stammesfehden und Entführungen in der North Fest Frontier Province einschließlich Peshawar und Dieben in Lahore gewarnt. Baluchsistan galt als für westliche Reisende praktisch nicht zugänglich. Das Grenzgebiet zu Indien, besonders zu Kashmir sollte gemieden werden und nur Punjab wurde als einigermaßen sicher bezeichnet.

Später ist auch von Überfällen und Entführungen im Punjab berichtet worden und der erneut aufgeflammte Konflikt mit Indien wird Reisen in die Grenzregionen nicht vereinfacht haben.


[Feedback]

© Copyright 2000 Roland Ziegler